we build for the people of Lalibela


Unsere Vision ist es, ein Waisenhaus und Charity Center in Lalibela zu eröffnen. Ein zu Hause für Waisen, Hilfe für Menschen in Not, Mahlzeiten für Hungernde, mit vielfältigen Bildungs- und Freizeitangeboten, christlicher und sozialer Fürsorge sowie unterstützender medizinischer Betreuung. 

<--- Funktionen Charity Center --> 


INFO PAGES

IN ENGLISH



Im Februar 2019 haben wir unser Charity Center Konzept an den Bürgermeister Lalibelas übergeben und um ein 1.000m² Baugrundstück gebeten. Eine einberufene Kommission hat einstimmig beschlossen, uns ein 771m² Grundstück zur freien nutzen für 80 Jahre zur Verfügung zu stellen. Wenn der Zweck unseres Charity Centers nach 80 Jahren weiterhin besteht, kann der Nutzungszeitraum verlängert werden.


Das Grundstück ist gut zugänglich, 50 Meter von der Hauptstraße entfernt und in einem Wohnviertel gelegen, wo vorwiegend Familien mit vielen Kindern in einfachen Hütten leben und die attraktiven Kirchen Lalibelas befinden sich 3km entfernt. Wasseranschluss und Stromversorgung sind vorhanden und das Grundstück erfüllt all unsere Erwartungen. Der Wert ist schwierig zu beziffern, bewegt sich aber sicherlich um 100.000 Euro und wäre für unseren Verein nicht finanzierbar gewesen. Unser Waisenhaus und Charity Center hat somit einen geeigneten Platz in Lalibela gefunden und kann sich als soziales Zentrum in dem Wohnviertel mit ca. 4.000 Einwohnern etablieren.


Mit dem Grundstück begannen sich unsere Visionen zu realisieren und wir haben einen Bauplan mit Raumaufteilung nach unseren Vorstellungen erstellt.


Im Januar 2020 haben wir das Bauland von Schutt und großen Steinen beräumt und mit den Baumaßnahmen zu unserem Waisenhaus und Charity Center begonnen. 

Für den 1. Bauabschnitt wurde viel Material benötigt und wir haben 8 Tonnen Stahl, 40 Tonnen Zement, 72m³ Kies, 90m³ Sand, 20 LKWs Steine und 30.000 Liter Wasser verbaut. Nach nur 39 Arbeitstagen waren 314m² Fundament und 34 Gebäude Säulen der 1. Etage fertigstellt und wir konnten den 1. Bauabschnitt Ende März 2020 erfolgreich abschließen.


Direkt nach Abschluss des 1. Bauabschnittes begann die COVID-19 Pandemie, unsere Baustelle musste pausieren, aber im April 2021 konnten mit dem 2. Bauabschnitt beginnen.

Für den 2. Bauabschnitt wurden weitere 20 Tonnen Zement, große Mengen Stahl und enorm viel Holz zum Stützen der Zwischendecke benötigt. An manchen Tagen hatten wir bis zu 100 Arbeiter auf der Baustelle, wir sorgen für gute Arbeitsbedingungen und legen großen Wert auf gleiche Bezahlung von Männern und Frauen. Es gab keine Unfälle oder Verletzungen und unsere Kalkulation ging trotz um 15 bis 20% gestiegener Materialpreise auf. 


Im Juni 2021 haben wir die Arbeiten an der Zwischendecke und den Gebäude Säulen der 2. Etage beendet und damit auch den 2. Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen. 

Vorbereitungen zum Betongießen

nach nur 2 Tagen sind die Decken gegossen


Nur 2 Monate später wurde Lalibela im Zuge des Krieges in Äthiopien von der Tigray Armee (TDF) bis Dezember 2021 besetzt und es war nicht an Weiterbauen zu denken.


Im Februar 2023 haben wir mit dem 3. Bauabschnitt begonnen und nach einigen Verzögerungen und Problemen konnten wir Ende April 2023 die Querträger der 2. Etage fertigstellen und somit die Stahl- und Betonarbeiten abschließen. 

Die enorm gestiegenen Preise für Baumaterialien, der Mangel an Wasser zum Mischen des Betons und die Kosten der unerwartet notwendig gewordenen Umsetzung eines Strommastes haben unseren 3. Bauabschnitt sehr erschwert und Gesamtkosten belaufen sich 8.000 Euro über der Kalkulation. Insofern war der 3. Bauabschnitt der bisher schwierigste, aber nun stehen uns mit dem Dach und dem Mauerwerk weniger kostenintensive und weniger aufwändige Bauabschnitte bevor. Der größte Teil der Bauarbeiten ist vollbracht und die enormen Kosten für Stahl und Beton liegen hinter uns.


Mai 2024 - Dank der vielfältigen und großartigen Unterstützung können wir nun das Dach errichten. Der Dachstuhl ist bereits errichtet und in den nächsten Tagen werden wir die Wellbleche anbringen.


Wir brauchen weiterhin Geld für unsere Bauarbeiten und hoffen auf eure Unterstützung. Es sind gerade nicht die besten Zeiten, um Spenden zu sammeln, aber wir sind darauf angewiesen und können unser Ziel nur mit euch gemeinsam erreichen. Vielen Dank!


Werde Mitglied im Förderkreis und unterstütze unser Charity Center mit

50 Euro im Jahr --> Förderkreis Charity Center



Oder unterstütze unsere Baumaßnahmen durch Spenden-Käufe von Baumaterialien!


PayPal 

Spenden

Spendenkonto

Empfänger: Hope for Ethiopia e.V.

IBAN DE51793301110002340476

BIC: FLESDEMMXXX - Flessabank